Abschiedsfest für die „Königskinder“ in den Waldorfkindergärten Kaiserslautern und Otterberg

zeitung2

Die zehn „Königskinder“, die nach den Sommerferien die Schule besuchen, wurden in den Waldorfkindergärten Kaiserslautern und Otterberg von den Erzieherinnen zum Ende der Kindergartenzeit feierlich verabschiedet.

Die Sommerferien sollten bald beginnen und so hieß es nun für die „Großen“ Abschied zu nehmen. Ein letztes Mal trafen sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen im Kindergarten, um gemeinsam die schöne Kindergartenzeit ausklingen zu lassen.

Die Festgesellschaft wurde mit Tänzen begrüßt und bei einem gemütlichen Beisammensein, mit einem leckeren Buffet,  fand sich auch noch genügend Zeit,  Erinnerungen auszutauschen und zu plaudern.

Im Anschluß sammelten sich die Kinder bei den Erzieherinnen, um mit Gesang zu dem festlich gestalteten Tisch zu ziehen und dort im Stuhlkreis Platz zu nehmen. Für jedes Kind standen auf dem Tisch eine Krone und eine Kerze mit dessen Namen bereit. Die Kronen wurden an die Kinder überreicht und die Kerzen angezündet. Gespannt lauschten alle den Erzählungen über das Kindergartenjahr, sowie der einen oder anderen lustigen Anekdote aus der zurückliegenden Kindergartenzeit.

Nachdem noch ein letztes Mal die Lieblingslieder der Kinder  gesungen waren,  führten die Erzieherinnen ein Puppenspiel  auf und schon war es Zeit sich zu verabschieden. Die Kinder zogen durch den Rosenbogen aus dem Kindergarten hinaus und machten damit bereits die ersten Schritte in Richtung Schulzeit.

Antje Maria Grübel, Kindergartenverwaltung

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.