Die 8. Klasse spielt „Eine Weihnachtsgeschichte“

A3 Scrooge 8. Klasse Poster

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse haben sich gemeinsam mit Ihrem Klassenlehrer dieses Theaterstück  ausgesucht und freuen sich über zahlreiche Besucher!

Die Aufführungen finden am
Freitag, dem 09.11.2018, Samstag, dem 10.11.2018 jeweils um 20:00 Uhr
und am Sonntag, dem 11.11.2018 um 17:00 Uhr
in der Festhalle in Schneckenhausen
statt.
Der Eintritt ist frei! Um eine Spende wird gebeten.
Zum Stück:
„Eine Weihnachtsgeschichte“, Originaltitel: A Christmas Carol in Prose

Die Hauptfigur, um die sich alles in Dickens Weihnachtsgeschichte dreht, ist Ebenezer Scrooge, seines Zeichens ein Geschäftsmann, der es nur auf seinen eigenen Profit absieht und nicht an andere Menschen denkt. Das Weihnachtsfest interessiert Scrooge nicht – für ihn könnte der Tag besser genutzt werden, wenn alle Menschen normal arbeiten würden, so wie er es vor hat. Zu Beginn der Geschichte erlebt man Scrooge in unterschiedlichen Situationen, die seine kalte Einstellung, seinen Geiz und seine selbstproduzierte Einsamkeit darstellen.

Scrooge rechnet nicht damit, was ihm in diesem Jahr an Weihnachten passieren soll: Gleich vier Geister suchen ihn, der nicht viel Sinn für den feierlichen Anlass hat, auf. Der erste Geist ist hierbei ein verstorbener Kollege Scrooges, der ein ähnliches Leben führte, wie der geizige Geschäftsmann selbst. Die Botschaft des Geistes ist klar: Entweder Scrooge ändert sein Leben von Grund auf oder das Selbige wird, wie bei seinem mit Ketten behangenen ehemaligen Geschäftspartner, ein unschönes Ende nehmen.

Verdeutlicht wird die Botschaft dadurch, dass Scrooge im Folgenden von drei weiteren Geistern aufgesucht wird: Vom Geist der vergangenen Weihnacht, vom Geist der diesjährigen Weihnacht und schlussendlich vom Geist der zukünftigen Weihnacht.

Die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens appelliert ganz deutlich an das Gute im Menschen: Geld ist nicht alles im Leben, viel wichtiger ist es, ein offenes Ohr für seine Nächsten zu haben und Mitgefühl zu zeigen. Der Sinn von Weihnachten ist es, Liebe zu zeigen und die Gemeinschaft mit geliebten Menschen zu suchen. Natürlich steckt hinter Charles Dickens Weihnachtsgeschichte auch eine gehörige Portion Gesellschaftskritik. Ebenezer Scrooge muss wohl nur als ein exemplarischer Fall betrachtet werden. Um mehr Mitgefühl und Liebe in die Welt bringen zu können, müssen sich viele Menschen und – weiterinterpretiert – auch gesellschaftliche und politische Strukturen verändern.

Die 8. Klasse

Waldorfbasar 2018 – Lichterglanz – Kunsthandwerk – Zeit für die Familie

DSC_3635

Die Freie Waldorfschule Westpfalz lädt am Sonntag, dem 25.11.2018  zum traditionellen Waldorfbasar ein. Dieser findet von 10:30 bis 17 Uhr in den Räumen der Waldorfschule und des Waldorfkindergartens in Otterberg statt.

Der Waldorfbasar zieht jedes Jahr Hunderte von Besuchern aus der ganzen Region an. Auch dieses Jahr bietet er viele Aktivitäten für Kinder und ihre Eltern: Die Kleineren können selbstständig im „Kinderlädchen“ einkaufen. Im Zwergenreich schicken sie ihre Nussschalen-Schiffchen auf die Reise  oder  sie besuchen das Märchencafé. Auch eigenständiges Kerzenziehen steht wieder auf dem Programm.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können z.B. im Wiener Café verschiedene Gaumenfreuden genießen und die angebotenen warmen Speisen in diversen „Restaurants“ lassen mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten die Kälte draußen vergessen.
Bei der Tombola gibt es tolle Preise, gestiftet von den regionalen Fachgeschäften, zu gewinnen und beim Bogenschießen ist Geschick gefragt.

An den Verkaufsständen bieten der Waldorfkindergarten Kaiserslautern und Händler aus der Region hochwertiges Kunsthandwerk wie Filzarbeiten, Schmuck, Puppen, Holzwaren, Kerzen und Mineralien, Bücher und vieles mehr an.

Für den Waldorfbasar wird das ganze Jahr über gebastelt, gewerkelt und das Programm zusammengestellt.

Tauchen Sie auch in diesem Jahr  mit Ihrer Familie und Freunden ein in die Welt unseres Waldorfbasares, kommen Sie mit genügend Zeit, genießen Sie einen schönen Tag und nehmen Sie viele Inspirationen für die bevorstehende Adventszeit mit.

Wir  feiern den Basar in Kooperation mit unseren dazugehörigen Waldorfkindergärten Otterberg und Kaiserslautern. So haben Interessierte außerdem  die Möglichkeit, sich über das gesamte Bildungsangebot der Waldorfpädagogik vom Kleinkind bis zum Erwachsenen zu informieren.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Mehr Informationen erhalten Sie gerne in unserem  Schulbüro unter 06301 793350.

AUSSERDEM……

Liebe Besucher des Waldorfbasars, liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

wir freuen uns auch in diesem Jahr, Sie als Gäste auf unserem Basar begrüßen zu dürfen.

Da an diesem Tag immer ein reger Andrang herrscht, bitten wir die Besucher beim Parken der Fahrzeuge folgendes zu beherzigen:

  • Der Schulhof der IGS Otterberg steht als Parkfläche zur Verfügung und kann an diesem Tag von Besuchern genutzt werden.
  • Wir bieten einen kostenlosen Shuttle-Service ab der Gemeindeverwaltung bis zum IGS Parkplatz und zurück an. Bitte nutzen Sie dieses Angebot und parken Ihr Auto schon rund um die Gemeindeverwaltung und entlasten somit die direkt an die Schule grenzenden Straßen.
  • Das Ordnungsamt Otterberg wird an dem Tag stichprobenartig Kontrollen durchführen, so dass wichtige Zufahrten z. B. für Rettungswagen in die Wohngebiete gewährleistet sind.
    Bitte achten Sie beim Parken darauf, dass Sie Ihr Fahrzeug verkehrsregelkonform abstellen und die Anwohner nicht in der Zu- und Abfahrt zu Ihren Grundstücken behindert sind.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Wir wünschen allen einen schönen Basartag!

Der Basarkreis

 

 

Tag der offenen Tür und Kleiderbasar „Rund ums Kind“ im Waldorfkindergarten Otterberg

dsc05298
Am Samstag, dem 15.09.2018 präsentiert sich der Waldorfkindergarten Otterberg in der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr mit einem Tag der offenen Tür und dem bereits in der Region bekannten und beliebten Kleiderbasar „Rund ums Kind“.

Die Erzieher informieren Sie über das pädagogische Angebot des Kindergartens.  Am Informationsstand des Kindergartens beantworten wir ebenfalls gerne ihre Fragen. Vielleicht möchten Sie auch gerne durch die Räumlichkeiten geführt werden? Bitte sprechen Sie uns an!

Der Kleiderbasar  bietet Ihnen Herbst- und Winterkleidung bis Größe 176, Kinderausstattung und gebrauchtes Spielzeug.

Gerne nehmen wir auch Kleidung in Kommission. Kommissionsnummern erhalten Sie ab sofort bei Frau Dinkat-Michely (06301 7987987) oder unter kleiderbasar@fws-otterberg.de. Abgabetermin für die von Ihnen mit Preis und Kommissionsnummer versehene Ware ist am Freitag vor dem Second-Hand-Markt im jeweiligen Kindergarten.

Nicht verkaufte Kommissionsware ist wieder im Kindergarten abzuholen. 20% der aus dem Verkauf der Kommissionsware erzielten Einnahmen kommen dem Kindergarten zugute.

Die Auszahlung der Kommissionseinnahmen erfolgt bei Abholung der Restware. Für entwendete bzw. abhanden gekommen oder auch verschmutze Kommissionsware übernehmen wir trotz höchster Aufmerksamkeit keine Garantie. Die Einnahmen aus dem Verkauf der gespendeten Kleider gehen zu 100% an die Kindergärten.

Für die Kinder wird ein Puppenspiel gezeigt und die Allerkleinsten können  an einem Wickeltisch versorgt werden.

Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, gibt es Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke und Herzhaftes.

Die Erzieher und Eltern des Waldorfkindergartens freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

 

4. Sinfonieorchester-Workshop mit Werkstattkonzert – ein Rückblick!

orchesterworkshop-konzert-26-08-2018

„Sinfonische Grüße aus Russland“ war das Motto des 4. Sinfonieorchester-Workshops an der Freien Waldorfschule Westpfalz in Otterberg.

Gut 50 Musikerinnen und Musiker haben nach intensiver Vorbereitung am letzten Augustwochenende die verschiedenen Grüße aus ihren Stimmgruppen zur 1. Sinfonie von Vassily Kalinnikov zusammengefügt.

Das bewährte Workshopkonzept, an möglichst jedem Pult einen erfahrenen mit einem jüngeren Musiker gemeinsam musizieren zu lassen, ist auch bei diesem Workshop wieder aufgegangen.

Unter der erfahrenen Leitung unseres Dirigenten Jan-Paul Reinke und kulinarisch bestens umsorgt, wurde von Freitagabend bis Sonntagmittag intensiv geprobt.

Anfangs unspielbar erscheinende Passagen konnten durch die Tipps der Erfahrenen gemeistert werden, so dass alle Teilnehmer nach dem Konzert beseelt von der Musik nach Hause gingen.

Auch das Publikum hat die romantische Musik von Kalinnikov sehr genossen und mit lang anhaltendem Beifall und einer Spende für die Fortsetzung der Workshoparbeit gedankt.

Die Hälfte der Spenden beim Konzert wurden für die Sanierung der Stiftskirche Kaiserslautern der gastgebenden Stiftskirchengemeinde übergeben.

Der nächste Sinfonieorchester-Workshop ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Für das Organisations-Team des Workshops, Georg von Freymann

Foto Header: Barbara Horn, horn-design

„Sacambaya“- Eurotour 2018 – Bolivianische Folkloreguppe zu Gast an der Waldorfschule!

header_1

Am 11. September 2018 haben wir um 19 Uhr die bolivianische Folkloregruppe „Sacambaya“ an der Freien Waldorfschule Westpfalz, Schulstr. 4,  zu Gast.

Sie sind herzlich eingeladen!

Wir freuen uns auf viele musikbegeisterte Zuhörer!

Der Eintritt ist frei! Um Spenden für das unten näher benannte Projekt wird gebeten!

Sacambaya zählt zu den bekanntesten Gruppen Boliviens und steht als Gruppenname für exzellente InstrumentalistInnen und VokalistInnen. Gegründet 2002 als Teil eines Selbsthilfeprojekts – Centro Cultural Ayopayamanta – in den Anden Boliviens, wo BolivianerInnen seit 30 Jahren BolivianerInnen helfen.

Gespielt werden südamerikanische Volksrhythmen wie Huanyo, Cueca, Morenada, Tobas, Chuntunqui, Suri Sikuri, Tinku, Taquirari. Auf Basis dieser Rhythmen komponieren und texten sie ihre eigenen Lieder bzw. Instrumentalstücke mit Instrumenten, die zum Teil schon in der Inkazeit verwendet wurden.

Sacambaya bespielen 2018 bereits zum sechsten Mal für drei Monate Bühnen in Deutschland, Frankreich, Spanien und Österreich.

Die Tournee der Gruppe wird nur von ehrenamtlichen UnterstützerInnen des Selbsthilfeprojekts in Europa organisiert.

Der Erlös der Tournee 2018 wird für den Bau einer Solaranlage im Projektort Independencia/Cochabamba (in Bolivien) verwendet.

Weitere Informationen über das Centro Cultural Ayopayamanta:

Das Kulturzentrum ist eine Initiative von einheimischen Bauern, die seit vielen Jahren Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur in der ländlichen Region Ayopaya unterstützt, z.B. die Versorgung von Dörfern mit Trinkwasser. Es beherbergt das Radio Ayopaya, das die Bevölkerung informiert und bildet, eine Bibliothek, die nachmittags für Schüler geöffnet ist, ein Kinderkino und einen ökologischen Garten. Es fördert die Ausbildung von Frauen der ländlichen Gegend, besonders Weben und Nähen. Der produzierte Solarstrom soll an die Regierung verkauft werden, um die im Centro anfallenden Kosten zu decken.

Die Band Sacambaya ist Kulturbotschafter aus Ayopaya und mit dem Centro eng verbunden. Ihr Anliegen ist es, mit der Eurotour 2018 eine Verbindung zwischen den Menschen der verschiedenen Kulturen zu schaffen – und mit den Konzerten Spenden für die Installation der Fotovoltaikanlage zu sammeln. Pro Konzert sollen Spenden für 5 bis 7 Module gesammelt werden. Bei der dreimonatigen Tour könnten auf diese Weise 200–250 Fotovoltaik-Module finanziert werden.

 

Einschulungsfeier am 8. August 2018 – „In unserer Schule ist es schön!“

dsc06860


Am Mittwoch wurden die Erstklässler an der Freien Waldorfschule Westpfalz eingeschult. Hierzu waren die Kinder in Begleitung Ihrer Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde  mit ihren Schulranzen auf dem Rücken bereits früh am Morgen in der Schule eingetroffen und strahlten mit der Sonne um die Wette.

Aufgeregtes Stimmengemurmel, Platzsuche im Eurythmiesaal des Unterstufengebäudes und dann begrüßte der Klassenlehrer der 4. Klasse Herr Schönherr-Dhom alle Anwesenden. Nicht ohne auf die engen Platzverhältnisse im voll besetzten Eurythmiesaal und die an diesem Tag vorherrschenden Hitze einzugehen. Daher hieß es alle Türen und Fenster auf und die Enge geduldig ertragen!

Hierbei half das Rahmenprogramm der 4. Klasse. Die Patenschüler trugen u.a. das Lied „Jeden Moren geht die Sonne auf“ vor und wussten das Gedicht der „Heinzelmännchen von Köln“ zu erzählen.

Nach der gewinnenden Einführungsrede ihres Klassenlehrers wurde von ihm eine wichtige Person vorgestellt, nämlich der Klassenlehrer der Erstklässler, Thomas Weithäuser. Dieser wusste auch sogleich mit einem Lächeln zu berichten, dass er  ebenfalls aufgeregt sei und sich  die ganzen Sommerferien auf seine neuen Schüler gefreut habe.

Gleich darauf rief er die Erstklässler nach vorne und begrüßte sie herzlich. Im Anschluss bekamen sie eine große Sonnenblume von ihrem Patenkind gescheckt, mit der sie dann auf den „Ehrenplätzen“ ganz vorne Platz nehmen durften.

Jetzt war das Stillsitzen für Melody, Amira, Matilda, Louis, Ronja, Rosalie, Hannah, Sara, Johanna, Finn, Lara-Sophie, Finja, Betty, Simeon, Pelle, Sandra, Lilli, Hannes, Jacob, Lukas Dorothea, Miranda, Diana, Mattis, Marlen, Lina, Coralie, Emilia, Elli, Mali und Sarah kein Problem mehr, denn sie lauschten  mit den anderen Gästen dem ersten Teil des schwedischen Märchens, welches Herr Weithäuser extra für die Kinder seiner 1. Klasse ausgewählt und mitgebracht hatte.

Danach ging es, von einem gemeinsam gesungenen Lied begleitet, für die Kinder und ihren Lehrer  endlich in den Klassensaal der 1. Klasse, um den ersten Unterricht zu erleben und dem zweiten Teil des Märchens zu lauschen.

Um den Angehörigen die Wartezeit auf ihre Schulanfänger etwas zu verkürzen, luden die Eltern der 4. Klasse in der Zwischenzeit zu einem Frühstücksbuffet ein.

Als die Erstklässler um 10:00 Uhr gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer wieder den Schulhof betraten, wurden sie von der gesamten Schulgemeinschaft mit einem Lied  und Applaus freudig empfangen.

Nun wurden noch die schönen mit herrlichen Überraschungen gefüllten Schultüten überreicht und ein paar Erinnerungsfotos von den Erstklässlern gemacht; dieser besondere Tag musste schließlich festgehalten werden.

Die Eltern führten ihre frisch gebackenen Erstklässler dann erst einmal wieder nach Hause – allerdings nur bis zum nächsten Morgen, denn nun hatte ja die Schule für die Kinder begonnen!

Die Schulgemeinschaft freut sich 31 Kinder  in Otterberg begrüßen zu können. Einige der neuen ABC-Schützen kommen aus Otterberg, weitere aus Kaiserslautern, Katzweiler, Hirschhorn, Weilerbach Steinwenden, Hochspeyer, Aschbach, Glanbrücken, Mehlingen, Schneckenhausen, Relsberg und Niederkirchen.

 

„…kommt, ich nehme Euch an die Hand!“ – Die neuen Vorschulgruppenkinder sind da!

dsc06858

Der Montagmorgen am 6. August 2018 war für Polly, Freyja, Johanna, Christian, Jonathan, Ben, Hugo, Juna und Nele ein ganz besonderer Morgen. An diesem Tag begann für die Kinder nach der Kindergartenzeit ein neuer aufregender Lebensabschnitt. Die Zehn sind nämlich jetzt Vorschulgruppenkinder und wurden aus diesem Grund im Foyer des Unterstufengebäudes der Waldorfschule von den Klassen zwei bis sechs  in Empfang genommen und mit Liedern freudig begrüßt.

Anna Katharina Greiner, die neue Lehrerin der Vorschulgruppe war hier selbstverständlich auch mit von der Partie und hielt ihre kleine aufgeregte Kinderschar sorgsam beisammen, nachdem sie jedes Kind mit seinem Namen aufgerufen und herzlich in Empfang genommen hatte.

Was für die 1. Klässler die Schultüte, ist für die Vorschulgruppenkinder der Wanderstab. Diesen bekamen sie jetzt von Frau Greiner überreicht und alle fragten sich, was wohl in dem Tuch steckt, dass von ihr an den Wanderstab gebunden worden war.  Während sich die Betrachter noch mit dieser Frage beschäftigten, wurde von den größeren Schülern schon ein neues Lied angestimmt und von diesem Gesang begleitet, zogen die „Wandersleute“ gemeinsam mit ihrer Lehrerin bei herrlichem Sommersonnenschein los über Stock und Stein  in die Welt oder fürs Erste zumindest einmal in den nächstgelegenen Wald hinaus. Hier wird  bestimmt viel Abenteuerliches zu entdecken sein!

Ausgerüstet mit ihren Rucksäcken, die mit allen Dingen bestückt sind, die man auf den Erkundungsausflügen so braucht, werden die Schuljüngsten in den nächsten Wochen jeden Tag wandern und so durch die Entwicklung von Motorik, Sprache und seelischer Entfaltung erlernen, was dabei hilft, sie bis zum kommenden Jahr zu starken Erstklässlern heranwachsen zu lassen. Hierbei werden sicher die von den Kindern selbstgebackenen, herrlich duftenden Brote,  die beerenverschmierten Kinderhände nach dem Pflücken von Waldfrüchten, die selbstgebauten Hütten, die Naturbeobachtungen, Schnitzarbeiten,  die gemeinsam gefeierten Jahresfeste, die Mal- und Bastelstunden im Gruppenraum, Spiele, Gesang und natürlich die lehrende, fürsorgliche Aufmerksamkeit von Anna Greiner („…kommt, ich nehme Euch an die Hand!“) förderlich sein.

Der Rest der Gemeinschaft freut sich darüber, die  Kinder und ihre Eltern in die Schule aufnehmen und durch das Vorschulgruppenjahr begleiten zu dürfen!

HERZLICH WILLKOMMEN!

Lesen Sie zum Thema hierzu auch unseren Beitrag Vorschulgruppe auf unserer Homepage.

„Die gesunde Entwicklung des Kindes zum jungen Erwachsenen“ – Vortrag im Waldorfkindergarten Kaiserslautern

Four hands of the family,  a baby, a daughter,  a mother and a father. Concept of unity, support, protection and happiness.

Der Waldorfkindergarten Kaiserslautern möchte Ihnen mit seiner Vortrags- und Kursreihe  „Entscheidende Kinderjahre“ auch im Jahr 2018 wieder Impulse und Anregungen für die erste Zeit mit Ihrem Kind geben. Schließlich wird in den ersten Lebensjahren ein Grundstein für jede weitere Entwicklung des Kindes gelegt.

Sie sind herzlich eingeladen, am Mittwoch, dem 19.09.2018  um 19:30 Uhr den Vortrag von Waldorflehrerin, Kunsttherapeutin und Mutter dreier Kinder, Annette Thomas  aus Otterberg  im Waldorfkindergarten Kaiserslautern, Eugen-Hertel-Str. 1,  zu besuchen.

Im Fokus des Vortrags steht die gesunde Entwicklung des Kindes zum jungen Erwachsenen. Ein tieferes Verständnis der Entwicklungsphasen und -krisen ermöglicht uns als Erwachsenen ein inneres Begleiten der Kinder, Begegnen ihrer jeweiligen Bedürfnisse und das Finden einer dem Alter angemessenen Ansprache.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten!

Ihr Waldorfkindergarten-Team Kaiserslautern

 

Waldorfschule kennenlernen ! – Tag der offenen Tür in Otterberg (mit Tagesprogramm)

gebaeudefoto-schule-iii-4i_waldorfschule-otterberg-1994

Zweimal  im Jahr öffnen wir für alle Interessierten  unsere Türen. Am 15.09.2018 ist es in der Zeit  von 10 Uhr bis 13 Uhr wieder einmal so weit!

Was passiert an der Waldorfschule? Welche Unterrichtsfächer werden angeboten? Was hat es mit der Eurythmie auf sich, welche Abschlüsse können an der Waldorfschule erworben werden, warum haben Waldorfschulen eigentlich so viele künstlerische Fächer und warum gibt in der Oberstufe  zahlreiche Praktika? Fragen, auf die es beim Tag der offenen Tür fundierte Antworten gibt.

Nutzen Sie diesen Tag als Möglichkeit zur Erstinformation und verschaffen Sie sich einen Überblick über das pädagogische Konzept unserer Waldorfschule.  Gerne erläutern wir Ihnen das Profil unserer Schule und klären Fragen zu den Lehrmethoden oder dem Lehrplan. Viele Lehrer stehen Ihnen zum persönlichen Gespräch bereit und freuen sich auf Ihre Fragen. Bei unserer Schulführung können Sie sich mit den Räumlichkeiten und dem gesamten Schulgelände vertraut machen.

Erleben Sie einen Tag Waldorfschule mit vielfältigen Einblicken in den Schulalltag. Wir bieten die Möglichkeit, in den einen oder anderen offenen Unterricht „hineinzuschnuppern“. So können Sie vielleicht eine Stunde der „Bewegten Klasse“ miterleben oder bei einem Musikprojekt lauschen.

Ausstellungen und  Workshops sind ebenfalls geplant und wir stellen Ihnen  gerne unsere Vorschulgruppe oder die Ganztagsschule vor.

Natürlich wird  auch für das leibliche Wohl gesorgt, so dass Sie sich  über das Gesehene in gemütlicher Atmosphäre austauschen können.

Im Waldorfkindergarten Otterberg  (auf dem Gelände der Waldorfschule) findet von 10 – 13 Uhr ebenfalls ein Tag der offenen Tür und außerdem ein Second-Hand-Markt „Rund ums Kind“ statt. Neben Kleidung für Herbst und Winter bis Größe 176 werden auch Bücher, Spielsachen, Kinderwagen, Kindersitze etc. verkauft. Zu dem wird neues Bastel- und Spielmaterial angeboten. Für die Kinder wird ein Puppenspiel aufgeführt und der Kindergarten informiert über seine pädagogische Arbeit.

Die Schulgemeinschaft freut sich auf zahlreiche Besucher!

Programm zum Tag der offenen Tür (Änderungen vorbehalten!)

 10:00 Uhr Musikalische Eröffnung und Begrüßung im Foyer,  Mittelstufengebäude

10:15 – 11:00 Uhr offener Unterricht

1. Klasse: Kein offener Unterricht!
2. Klasse: Hauptunterricht, 2.Klasse
3. Klasse: Englisch, 3. Klasse
4. Klasse: Musik, Musiksaal Mittelstufe
5. Klasse: Malen, 5. Klasse
6. Klasse: Physiklabor 6. Klasse und Eurythmie Eurythmiesaal Unterstufe
7. Klasse: Hauptunterricht, 7. Klasse
8. Klasse: Eurythmie, Eurythmiesaal und Geometrie, 8. Klasse
9. Klasse: Klassenstunde exemplarisch, 9. Klasse
10.Klasse: Musik, 11. Klasse und Plastizieren/offenes Atelier, Werkraum Unterstufe
11.Klasse: Kartonage, Buchbinderaum Unterstufe
12.Klasse: Kein offener Unterricht!
13.Klasse: Kein offener Unterricht!

11:30 Uhr – 12:15 Uhr offener Unterricht

1. Klasse: Kein offener Unterricht!
2. Klasse:
3. Klasse: Hauptunterricht, 3. Klasse
4. Klasse: Englisch, 4.Klasse
5. Klasse: Musik, Musiksaal Mittelstufe
6. Klasse: Malen, Holzwerkstatt Unterstufe und Physiklabor, 6. Klasse
7. Klasse: Eurythmie, Eurythmiesaal Unterstufe und Gartenbau, Schulgarten (entfällt bei Regen)
8. Klasse: Eurythmie, Eurythmiesaal Mittelstufe und Geometrie, 8. Klasse
9. Klasse: Klassenstunde exemplarisch, 9. Klasse
10.Klasse: Mathematik, 10. Klasse
11.Klasse: Physik, Physiksaal
12.Klasse: Kein offener Unterricht!
13.Klasse: Kein offener Unterricht!

Weitere Angebote/Workshops/Verköstigung

10 Uhr – 13 Uhr Infostände

Schule,  Foyer Unterstufe

Schule,  Foyer Mittelstufe

„Bewegtes Klassenzimmer“ , 1.Klasse (ohne Schüler)

10:15 Uhr – 12:15 Uhr

Medienkonzept, Foyer Unterstufe

10:00 Uhr – 12:15 Uhr

Kinderbetreuung für Kinder ab 5 Jahre, Vorschul-/GTS-Gruppenraum Unterstufe

10:15 Uhr – 12:15 Uhr

Schmieden, Schulschmiede

10:00 Uhr – 10:15 Uhr

Spinnrad, Schulhof

11 Uhr – 13 Uhr

Schülercafé – (8. Klasse) Foyer Mittelstufe

Kartoffelsuppe- (9. Klasse) Schulhof

Würstchen – (12. Klasse) Schulhof

ENTFÄLLT ! ! ! – Waldorfkindergarten Kaiserslautern – Tag der offenen Tür und Kleiderbasar „Rund ums Kind“ – ENTFÄLLT ! ! !

imgp2237-kiga-kl-gebaeude

Aus organisatorischen Gründen muss der angekündigte Kleiderbasar „Rund ums Kind“ mit angeschlossenem Tag der offenen Tür leider entfallen!

Die Erzieherinnen und Eltern des Waldorfkindergartens Kaiserslautern laden alle interessierten Eltern, Großeltern und Freunde am 08.09.2018 von 10 bis 13 Uhr zum Tag der offenen Tür mit Second-Hand-Markt „Rund ums Kind“ ein.

Neben Kleidung für Herbst- und Winter bis Größe 176 werden auch Bücher, Spielsachen, Kinderwagen, Kindersitze etc. verkauft und neues Bastel- und Spielmaterial angeboten.

Für die Kinder wird um 11.00 Uhr und um 12.00 Uhr ein Puppenspiel aufgeführt.

Die Erzieherinnen des Kindergartens informieren über ihre pädagogische Arbeit.

Wir freuen uns auf Ihre Kommen!