Die neuen Vorschulgruppenkinder gehen auf Wanderschaft!

dsc05282

Es ist Montagmorgen am 14.08.2017 um 08:30 Uhr. Im Foyer des Unterstufengebäudes der Waldorfschule finden sich die Klassen 2 bis 6 mit Ihren Klassenlehrern ein.

Frau Thomas die Lehrerin der Vorschulgruppe trägt eine große Vase mit Wanderstöcken in die Mitte des Raumes. An den Stöcken hängt jeweils ein Tuch. Was da wohl so drinnen steckt? Während sich der Betrachter noch mit dieser Frage beschäftigt, fällt auf, dass außerdem  Kinder mit Ihren Eltern warten, die man bisher noch nicht so häufig in der Schule gesehen hat.

Annette Thomas klärt nach einer Begrüßung aller Anwesenden dann aber auch gleich auf, um welche Kinder es sich hier handelt.

Die neuen Vorschulgruppenkinder, 11 an der Zahl sind das. Sie heißen Amira, Matilda, Ronja, Johanna, Sara, Finn, Lara-Sophie, Finja, Diana, Mattis und Emilia und sie hören gespannt zu, was ihnen von ihrer Lehrerin so erzählt wird.

Von abenteuerlichen Wanderungen in den Wald ist da die Rede, von selbstgebackenem, herrlich duftendem Brot, dass zu diesem Zweck jeden Montagmorgen extra von den Kindern gebacken wird, von Rucksäcken die mit den Dingen bestückt sind, die man auf Erkundungsausflügen so braucht, von beerenverschmierten Kinderhänden nach dem Pflücken von Waldfrüchten und von dem Vertrauen, welches es darauf zu entwickelt gilt, dass sich die weiteren Notwendigkeiten während der Ausflüge schon irgendwie auf wundersame Weise  finden werden.

Nun ruft Frau Thomas  jedes Kind  bei seinem Namen auf, überreicht ihm den vorbereiteten Wanderstab und schon geht es hinaus, auf den Weg zum ersten gemeinsamen Streifzug in die Natur,  begleitet von dem Gesang der anderen Schulkinder.

Als die muntere Schar dann gegen Mittag wieder an der Schule eintrifft und von den Eltern in Empfang genommen wird, da sind fröhliche Stimmen von den Kindern zu hören: „Mama, dass war so toll, wir haben….….!“

Ein guter Start für unsere „Schuljüngsten“, wie mir meinen.

Wir freuen uns die Kinder und Ihre Eltern in unserer Schulgemeinschaft aufnehmen und begleiten zu dürfen.

HERZLICH WILLKOMMEN!

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.