Einladung zum 2. Sinfonieorchesterworkshop

geigenensemble-1

Liebe Instrumentalisten,
nach dem großen Erfolg unseres ersten Sinfonieorchesterworkshops laden wir nun herzlich zur zweiten Auflage ein. Auf dem Programm stehen die Arlesienne Suiten von Georges Bizet sowie die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, Werke, die auch für Schüler gut spielbar sind.

Schüler, Eltern, Lehrer und Musikfreunde, die sich auf ihrem Instrument wohlfühlen und sich auf die Proben
vorbereiten möchten, melden sich bis spätestens zum 18.8.2017 bei Anja v. Flotow verbindlich an (flo_thom@hotmail.com).

Die Noten für die Stücke werden umgehend verschickt.

Der Sinfonieorchesterworkshop ist zur besseren Vorbereitung diesmal zweigeteilt. Am Samstag, dem 26.8.2017, bieten wir Stimmproben der einzelnen Instrumentengruppen unter Leitung erfahrener Musiker an, um erste Einblicke in die Stücke zu erlangen. Am Wochenende vom 01.-03.9.2017 werden die Werke dann gemeinsam geprobt.

Das Abschluss-Konzert am Sonntag, dem 03.09.2017, findet um 16 Uhr in der Stiftskirche in Kaiserslautern statt.

Für den Sinfonie-Orchesterworkshop haben wir den jungen Dirigenten Jan-Paul Reinke engagiert, der ein ehemaliger Schüler der Freien Waldorfschule Mannheim ist.

Weitere organisatorische Details folgen.

Über unseren Dirigenten
Der gebürtige Mannheimer Jan-Paul Reinke war bereits mehrfacher Preisträger bei „Jugend musiziert“ bevor er 2007 sein Musikpädagogik-Studium (Klavierklasse Prof. Álvares) an der HfMT Köln aufnahm. 2010 wurde er in die Dirigierklasse von Prof. Michael Luig (†) aufgenommen. Jan-Paul Reinke war mehrere Jahre Dirigent des Kammerorchesters Bonn, von 2011 bis 2013 und abermals 2014 spielte die Sinfonietta 104 unter seiner Leitung. Verschiedene Projekte führten ihn u.a. zum JSO Bonn, dem Hochschulorchester der HfMT Köln, den Niederrheinischen Symphonikern, den Bergischen Sinfonikern, dem Stuttgarter Kammerorchester sowie mehrfach zur Philharmonie Südwestfalen. Kurse bei Michael Luig, Karl-Heinz Bloemeke, Alexander Rumpf, Klaus Eisenmann, Klaus Arp u.a., sowie diverse Assistenzen ergänzen seine musikalische Ausbildung. Jan-Paul Reinke war Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung und 2013/14 und 2014/15 Assistent von Prof. Stephan E. Wehr in den Opernprodunktionen Drei Einakter von E. Krenek, sowie L’élisir d’amore von G. Donizetti, wovon er jeweils eine Aufführung dirigierte. Zahlreiche Uraufführungen junger Komponisten fanden unter seiner Leitung statt, zuletzt im Rahmen des Deutsch-Brasilianischen Jahres die deutschen Erstaufführungen verschiedener Werke von Eduard G. und Paulo Álvares in Köln. Konzertreisen in verschiedene europäische Länder vervollständigen seinen Werdegang. Jan-Paul Reinke schloss 2016 sein Masterstudium im Fach Dirigieren/Musiktheater ab und war in der Spielzeit 2015/16 Mitglied des Opernstudio Niederrhein am
Theater Krefeld/Mönchengladbach. Seit Februar 2016 ist er Dirigent des Jugendsinfonieorchesters Mannheim (JSOM).

Für den Elternrat Kirsten v. Freymann, Anja v. Flotow, Markus Ebbecke

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.