Sinfonieorchester-Workshop an der Freien Waldorfschule Westpfalz

geigenensemble-1

Mozart, Haydn, Schubert, Beethoven – große Komponisten, großartige Musik. Aber ist das nicht nur etwas für Profis? Die Schönheit dieser Musik erschließt sich erst dann richtig, wenn man sie sich selber mit anderen Musikbegeisterten in einem großen Orchester erarbeitet. Dafür muss man kein Profi sein, sondern sich auf seinem Instrument wohlfühlen und die Begeisterung für die Musik mit anderen teilen wollen.

Die Gelegenheit dazu bietet sich Schülern, Eltern und Musikfreunden in unserem Orchester-Workshop vom 3.-5. März 2017 an der Waldorfschule in Otterberg.

Als Dirigent für diesen Workshop konnten wir Johannes Corn, Kapellmeister mit langer Theater- und Waldorfschulerfahrung sowie Musiklehrer, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung an Waldorfschulen,  gewinnen.

Der Workshop beginnt am Freitagabend mit dem Anspielen von Werken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und für unterschiedliche Besetzungen. In der Auswahl stehen Stücke einer Reihe sehr bekannter Kompositionen wie z.B. Mozart, Gluck, Rossini und Grieg. Zwei bis drei Werke werden ausgewählt, die am Samstag und Sonntagvormittag intensiv geprobt werden sollen. Dazu wird es sowohl Tutti- als auch Registerproben der Bläser und Streicher  geben. Der Workshop schließt am Sonntag mit einem kleinen Konzert ab.

Probenplan:

Freitag, 03.03.2017   ab 18 Uhr bis ca. 20 Uhr
Samstag, 04.03.2017 ab 10 Uhr mit Mittagessen und Kaffeetrinken,  bis ca. 17 Uhr
Sonntag, 05.03.2017  ab 10 Uhr, 12 Uhr WERKSTATTKONZERT!

Am Workshop Interessierte melden sich bitte verbindlich zur Teilnahme bis zum Freitag, den 17.02.2017 bei Anja von Flotow (flo_thom@hotmail.com) an!  Gerne können Noten im Vorfeld verschickt werden. Hierzu wenden Sie sich bitte an georg.freymann @ web.de.

Um eine kleine Spende zur Deckung der Kosten bitten wir die erwachsenen Teilnehmer. Kuchen und andere Salatspenden sind ebenfalls hoch willkommen.

Wir freuen uns auf viele neue Musiker!

Für den Elternrat, Kirsten von Freymann, Anja von Flotow, Markus Ebbecke, Birgit Feik

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.