Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die 8. Klasse spielt Charles Dickens‘ „Weihnachtsgeschichte“

11. November um 17:00 - 19:00

Klassenspiel an der Waldorfschule

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Westpfalz haben sich das Klassenspiel  ausgesucht und freuen sich über zahlreiche Besucher!

Die Aufführungen finden am
Freitag, dem 09.11.2018, Samstag, dem 10.11.2018 jeweils um 20:00 Uhr
und am Sonntag, dem 11.11.2018 um 17:00 Uhr
in der Festhalle in Schneckenhausen
statt.
Der Eintritt ist frei! Um eine Spende wird gebeten.
Zum Stück:
„Eine Weihnachtsgeschichte“, Originaltitel: A Christmas Carol in Prose

Die Hauptfigur, um die sich alles in Dickens Weihnachtsgeschichte dreht, ist Ebenezer Scrooge, seines Zeichens ein Geschäftsmann, der es nur auf seinen eigenen Profit absieht und nicht an andere Menschen denkt. Das Weihnachtsfest interessiert Scrooge nicht – für ihn könnte der Tag besser genutzt werden, wenn alle Menschen normal arbeiten würden, so wie er es vor hat. Zu Beginn der Geschichte erlebt man Scrooge in unterschiedlichen Situationen, die seine kalte Einstellung, seinen Geiz und seine selbstproduzierte Einsamkeit darstellen.

Scrooge rechnet nicht damit, was ihm in diesem Jahr an Weihnachten passieren soll: Gleich vier Geister suchen ihn, der nicht viel Sinn für den feierlichen Anlass hat, auf. Der erste Geist ist hierbei ein verstorbener Kollege Scrooges, der ein ähnliches Leben führte, wie der geizige Geschäftsmann selbst. Die Botschaft des Geistes ist klar: Entweder Scrooge ändert sein Leben von Grund auf oder das Selbige wird, wie bei seinem mit Ketten behangenen ehemaligen Geschäftspartner, ein unschönes Ende nehmen.

Verdeutlicht wird die Botschaft dadurch, dass Scrooge im Folgenden von drei weiteren Geistern aufgesucht wird: Vom Geist der vergangenen Weihnacht, vom Geist der diesjährigen Weihnacht und schlussendlich vom Geist der zukünftigen Weihnacht.

Die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens appelliert ganz deutlich an das Gute im Menschen: Geld ist nicht alles im Leben, viel wichtiger ist es, ein offenes Ohr für seine Nächsten zu haben und Mitgefühl zu zeigen. Der Sinn von Weihnachten ist es, Liebe zu zeigen und die Gemeinschaft mit geliebten Menschen zu suchen. Natürlich steckt hinter Charles Dickens Weihnachtsgeschichte auch eine gehörige Portion Gesellschaftskritik. Ebenezer Scrooge muss wohl nur als ein exemplarischer Fall betrachtet werden. Um mehr Mitgefühl und Liebe in die Welt bringen zu können, müssen sich viele Menschen und – weiterinterpretiert – auch gesellschaftliche und politische Strukturen verändern.

Details

Datum:
11. November
Zeit:
17:00 - 19:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Freie Waldorfschule Westpfalz Otterberg
Schulstr. 4
Otterberg, Rheinland-Pfalz 67697 Deutschland
Telefon:
06301 793350
Webseite:
www.waldorfschule-otterberg.de

Veranstalter

Freie Waldorfschule Westpfalz
Telefon:
06301 793350
E-Mail:
info@fws-otterberg.de
Webseite:
www.waldorfschule-otterberg.de