Wie die Kinder im Waldorfkindergarten Otterberg Himmelfahrt und Pfingsten feiern

2016 Himmelfahrt 3

Am 3. Mai 2016 feierten die Kinder im Waldorfkindergarten Otterberg das Himmelfahrts-Blütenfest.

In der Sonnenblumengruppe brachten die Kinder kleine Wiesen- und Gartenblumensträuße mit, um einen Tisch festlich zu schmücken. Sie bastelten kleine Goldvögel und bereiteten das Picknick vor. Das am Vortag gebackene Brot in Form einer Löwenzahnblüte stand bereit. Nach fröhlichem Singen und einem Sprachbewegungsspiel, in dem verschiedene Vogelstimmen erklangen, machten sich alle zu einer Obstbaumwiese auf. Dort wurde gefrühstückt, bevor die Kinder auf den Bäumen kletterten und auf der gelb erblühten Wiese spielten. Beim Rückweg ließen alle die ersten Pusteblumen in den Himmel aufsteigen. Im Kindergarten hörten die Kinder noch eine Himmelfahrtsgeschichte und sagen ein Blumenlied. Am Schluss des Tages durften alle mit ihren Goldvögeln und drei Lieblingsblumen nach Hause gehen.

Die Kinder der Kirschblütengruppe ließen Pusteblumen steigen und sammelten fleißig Löwenzahn. Aus ihren gesammelten gelb leuchtenden Schätzen kochten sie im Kindergarten Sirup. Auch in der Kirschblütengruppe ertönten Blumen- und Vogellieder.

In der folgenden Woche am 13. Mai feierten die Kinder beider Gruppen das gemeinschaftsbildende Pfingstfest miteinander. Die Tafel mit dem weißen Tischtuch wurde festlich geschmückt. Das selbstgebackene Brot hatte die Formen von Pfingstrosen. Nach dem Frühstück gingen alle in den Garten und spielten „Wir öffnen jetzt das Taubenhaus…“. In der besinnlichen Abschlussrunde bekam jedes Kind einen grünen Zweig mit einem weißen Täubchen aus Wolle, das die Kinder in die Pfingstzeit zu Hause begleiten durfte.

Den Waldorfkindergarten Otterberg besuchen bis zu 45 Kinder im Alter von derzeit 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.waldorfschule-otterberg.de.

Antje Grübel, Kindergartenverwaltung

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.